Rechter Terror - Vier Jahrzehnte rechtsextreme Gewalt in Deutschland

#2 Der Anschlag von Mölln und die 1990er Jahre

af Rechter Terror - Vier Jahrzehnte rechtsextreme Gewalt in Deutschland | Udgivet 2/18/2021

Die rechte Gewalt in Ost und West explodiert nach der Wende. Neo-Nazis verüben Anschläge in Mölln, Rostock-Lichtenhagen oder Hoyerswerda. Wie wurden die 90er zu den "Baseballschläger-Jahren"? Und warum tat die Politik so lange nichts dagegen?

Om Podcasten

Seit Jahrzehnten terrorisieren Rechtsextreme Deutschland. Die Liste ihrer Taten ist lang: Die Anschläge von Hanau und Halle, die Mordserie des NSU, die Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen und Erfurt, die Brandanschläge von Mölln und Solingen und das Oktoberfest-Attentat von 1980 sind nur die bekanntesten Beispiele. Warum wurden die Neonazi-Verbrechen so lange verharmlost? Warum wurde oft in die falsche Richtung ermittelt? Und warum wurde den Opfern so selten geholfen? Der große Doku-Podcast „Rechter Terror“ sucht nach Antworten und erzählt eines der dunkelsten Kapitel der jüngeren deutschen Geschichte neu.